Deutschlands größtes evangelisches Erwachsenenbildungswerk mit zahlreichen Angeboten heißt Sie herzlich willkommen!

Albanien: Der Reiz des Unbekannten - Ein Land in Annäherung an die EU - 10 Tage Studien- und Begegnungsreise mit Abstecher nach Nord-Mazedonien (Herbstferien 2020)

 

Inhalte der
Veranstaltung

Albanien: Der Reiz des Unbekannten.


Unzählige Völker zogen durch Albanien, herrschten, zerstörten, bauten auf, wanderten weiter. Heute ist Albanien flächenmäßig das kleinste Land Europas. Religiös ist Albanien sehr interessant: Seit dem 16. Jahrhundert durchdrang der Islam die einst christliche Gesellschaft und ist heute die am weitesten verbreitete Religion in diesem Raum. Aber es kam nie zu einer feindlichen Polarisierung innerhalb der albanischen Bevölkerung. Während des 2. Weltkrieges blieb Albanien das einzige Land Europas, in dem keine Juden umkamen. Das kleine Land schützte sie. 69 Albaner gelten in der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem als „Gerechte unter den Völkern.“

Erst langsam beginnt die Aufarbeitung der dann folgenden sozialistischen Diktatur (1945 – 1990). Noch ist die Analphabetenrate auf dem Land hoch, die Jugend hat zu wenig Lebens- und Arbeitsperspektiven, die alten Garden besetzen immer noch Schlüsselpositionen. Trotzdem ist die Dynamik des Aufbruchs spürbar.

In Deutschland bekommen Geflüchtete aus Albanien inzwischen kein Bleiberecht mehr. Andererseits überlegt die Bundesregierung, Krankenschwestern aus Albanien anzuwerben.

Was für eine komplexe Gemengelage!

Wir wollen das Land und seine herrlichen Landschaften erkunden, im Bus aber auch zu Fuß. Wir werden vor Ort mit Initiativen und Fachkundigen Gespräche führen.

Wir reisen im klimatisierten Reisebus mit einem einheimischen Reiseleiter. Alle Eintrittsgelder, sowie Flug, Unterkunft mit Frühstück und Abendessen sind im Preis inbegriffen.

1. Tag: Anreise
Ankunft in Tirana, der Hauptstadt. Stadtrundgang durch den alten Stadtkern Tiranas, der am Fuß der Berge liegt. Wir sehen die Et’hem-Bey-Moschee und den Uhrturm, die Kalaja (Burg) und das Parlament. Am Abend genießen wir das erste Mal die albanische
Küche.

2. Tag: Begegnungen in der Metropole
Gespräch mit Vertretern der größten Religionsgemeinschaften und Besuch des Weltzentrums des Bekthasi-Ordens mit Tempel. Nach der Mittagspause versuchen wir im Museum BunkArt2 zu verstehen, wie Albanien sich heute mit der sozialistischen Diktatur auseinandersetzt. Am Nachmittag folgt ein Gespräch im EU-Informationsbüro über die aktuelle politische Situation und die Problematik der Jugendarbeitslosigkeit und das „Anwerben“ der Pflegekräfte nach Deutschland: „Chance oder Schaden“? Am Abend erkunden wir das lebendige Kneipenviertel Blokku auf eigene Faust.

3. Tag: Abstecher nach Nord-Mazedonien.
Auf dem Weg besuchen wir das Dorf Lin, wo wir eine kleine Wanderung auf den Hügelrücken machen, mit herrlichen Blicken über den gesamten See. Am Nachmittag erreichen wir Ohrid mit einem einzigartigen Stadtbild aus Moscheen, herrlichen orthodoxen Kirchen, geschäftigen Basarstraßen, Cafes und Stränden. Abends: Gespräch mit einer Mitarbeitenden der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
(GIZ).

4. Tag: Stadt der tausend Fenster
Fahrt nach Berat, in die wohl schönste ottomanische Stadt auf dem Balkan. Bis ins 20. Jh. war sie vorwiegend muslimisch bewohnt, nur ein kleines Viertel gehörte den Christen. Wir laufen durch die verwinkelte Altstadt und erklimmen den Gorica-Hügel. Anschließend wandern wir entlang des Osumtales in die Natur hinaus. Belohnt für die „Strapazen“ werden wir mit einer kleinen Weinprobe.


5. Tag: Chronik in Stein
Gjirokastra - im rauen Süden des Landes. Unterwegs besuchen wir das Kloster Ardenica zum Gespräch. Ismail Kadaré, der bedeutendste albanische Schriftsteller der Gegenwart stammt aus der steinernen Stadt, die sich in die beinahe senkrecht aufragende Felsenlandschaft hineinkrallt. Für die Besichtigung zu Fuß brauchen wir gute Schuhe und Fitness.

6. Tag: Die weißen Berge
Durch das traumhafte Hochland und die „weißen Berge“ führt der Weg nach Saranda. Unterwegs kommen wir am „Blue Eye“ vorbei. Herrlicher Laubwald, Wasser in Hülle und Fülle und ein Türkis schimmernder Quelltopf, aus dessen Tiefe große Mengen Wasser hervorströmen. Danach geht es zur antiken römischen Stätte Butrint, auch mit wunderbaren byzantinischen Kirchen. Ein letztes Stück führt auf einer Küstenstraße nach Himera. Hotelbezug und Abendessen.

7.Tag: Wanderlust!
Am Vormittag machen wir uns per Pedes auf zum Dorf Pilur (ca. 2 h). Das über 400 Jahre alte Dorf liegt auf einer Höhe von 500 m und bietet einen großartigen Panorama-Blick auf die Bucht von Himara. In einem der Häuschen werden wir in der Küche erwartet. Wir kochen uns heute das Mittagessen selbst! Frisch gestärkt geht es dann abwärts zur Fahrt nach Porto Palermo. Wir halten an in Qeparo, wo wir einen Landwirtschaftsbetrieb für Schafzucht kennenlernen werden. Abendessen in einem lokalen Fischrestaurant.

8. Tag: Meeresbriese
Entlang der schönen Panoramaroute fahren wir nach Vlora. Anschließend wartet Apollonia auf uns, das fast 1.000 Jahre ein wichtiges städtisches Zentrum im epirotischen Raum war. Höchstens ein Zehntel ist heute ausgegraben und schon spricht man von einem albanischen Pompeji. Weiterfahrt nach Durres und Stadtrundgang, bevor es zum Hotel am Strand geht.

9. Tag: …..endlich frei, oder?
Heute haben wir die Qual der Wahl! Es lockt das traumhafte Meer vor der Tür oder doch vielleicht eine Wanderung am Kap Rodon? Alles hat seinen Reiz und die Entscheidung ist sicher nicht leicht.


10. Tag: Abschied
Nach dem Frühstück genießen wir noch ein wenig das Meer, bevor es dann Abschied nehmen heißt. Transfer zum Flughafen von Tirana und Flug nach Frankfurt.

Die Reise ist körperlich anstrengend und für Menschen mit Einschränkungen beim Laufen leider nicht geeignet.

Leistungen:
•Flug und 8 x Abendessen (teilweise Hotel oder traditionelles Restaurant, exkl. Getränke)
•1 x Kochkurs mit Mittagessen
•sämtliche Eintrittsgelder laut Programm
•Insolvenzversicherung für jede/n Teilnehmer*in

Wir reisen im klimatisierten Reisebus mit einem einheimischen Reiseleiter. Alle Eintrittsgelder, sowie Flug, Unterkunft mit Frühstück und Abendessen sind im Preis inbegriffen (Trinkgelder exklusive).

Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung.

Das Vortreffen findet am Montag, den 17.08.2020 von 17.30 - 20.30 Uhr in Dortmund statt.

Datum:
Zehn Tage im Oktober
2020 (Herbstferien)

Kosten:
1.415,00 € (DZ)
215,00 € (Zuschlag EZ)
20,00 € CO2-Rekompensation
(atmosfair)

Ermäßigung auf Anfrage möglich

Ort:
Abflug und Rückkehr:
Frankfurt – Tirana (direkt)
(Flüge stehen im Dezember
fest)

Leitung:
Antje Rösener
(Pfarrerin, Geschäftsführerin
Ev. Erwachsenenbildungswerk
Westfalen und Lippe e. V.)

Anmeldebedingungen:
Die Anmeldung ist gültig, wenn eine Anzahlung von 50€ auf folgendes Konto eingegangen ist: Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V Bank für Kirche und Diakonie eG
Iban: DE69 3506 0190 2103 5780 11 Verwendungszweck: Anzahlung Albanien + Ihr Name

Sie erhalten nach Eingang der Anzahlung eine Bestätigung, den Restbetrag überweisen Sie erst nach Zahlungsaufforderung im September 2020. Falls Sie von unserem Angebot zurücktreten müssen, ist dies kostenfrei bis zum 01.07.2020 möglich, die Anzahlungsgebühr in Höhe von 50€ wird einbehalten. Bei einem Rücktritt berechnen wir die Kosten wie folgt, sofern wir den Platz nicht vergeben können: Rücktrittzeitraum bis 01.09.2020 50 % der Kosten, danach 80% der Kosten. Maßgebend ist der Eingang der schriftlichen Stornierung in unserem Büro. Darüber hinaus gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Evangelisches Erwachsenenbildungswerk
Westfalen und Lippe e. V.
Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35
44135 Dortmund
02 31 54 09-10
www.ebwwest.de
info@ebwwest.de
www.ebwwest.de/facebook
Ansprechpartnerinnen:
Antje Rösener und Rike Michel
0231 54 09 - 15
rike.michel@ebwwest.de


Leitung /
Referent_in

Verantwortlicher Mitarbeiter / Verantwortliche Mitarbeiterin
Antje Rösener

Kursleitung
Antje Rösener

Referent / Referentin

Antje Rösener

Weitere Infos /
Downloads

Veranstaltungsart:
Studienreise mit Übernachtung

Zielgruppe/n:
Allgemein an Weiterbildung Interessierte

Sachbereich/e:
Gesellschaft und Politik

Download:

Datum
13.-22. Oktober 2020
17:30 - 20:30

Veranstalter
Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V.
Telefon 0231/540910

Preis
€ 1.650,00

Angebot teilen:bei Facebookper E-Mail
Veranstaltungsort
Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35
44135 Dortmund