Deutschlands größtes evangelisches Erwachsenenbildungswerk mit zahlreichen Angeboten heißt Sie herzlich willkommen!

Oberhausen - Erinnerungsort Industriegebiet

Gesellschaft und Politik

Inhalte der
Veranstaltung

Wir laden zu einer Fahrt nach Oberhausen ein.
Das Leben im einstmaligen Industriegebiet dort zeigt eine Ausstellung mit Fotos von Rudolf Holtappel im Schloss. Seine Werkschau von 1950-2013 zeigt ihn als Ruhrgebietschronisten und Warenhausfotografen.
Nicht weit davon entfernt besuchen wir das 'Zentrallager der GHH'. Erbaut wurde es zwischen 1921-24 von dem als Pionier der Industriearchitektur bekannten Peter Behrens. Ihm ist dort eine Ausstellung gewidmet. Interessant ist er vor allem auch deshalb, weil er als Maler und Jugendstilkünstler begonnen und das zeitgemäße Konzept eines Gesamtkunstwerkes in den Industriebau übernommen hat. Vom Firmenlogo über die Schriftzüge, das Geschirr und das Mobiliar wurde alles von ihm entworfen.
Was können der dekorative Jugendstil und der sachlich-monumentale Industriebau überhaupt miteinander zu tun haben? Gedanken machen wollen wir uns auch über die Gestaltung des nahegelegenen Einkaufszentrums 'Centro'. In seiner Mitte liegt ein ökumenisches Kirchencafé, in dem wir Zeit zum Mittagessen und für einen Austausch mit den Geistlichen haben werden.
Programm:
11:00: Ausstellung im Behrenshaus
13:00: Mittagessen im und Einführung in die Arbeit des Ökumenischen Zentrums;
Ausstausch über das Centro (Einkaufszentrum mit Anbauten) als Konsumtempel
Gegen 15:00: Fotografische Werkschau von Rudolf Holtappel in der Ludwiggallerie, Schloss Oberhausen, bis ca. 16:30.
Rückweg mit Bus und Bahn oder eigenem Auto gegen 17:00.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 25 Personen.

Anfahrt: Mit Bahn und Bus.Treffpunkt 9:15 Uhr unter der Anzeigentafel in der Bahnhofshalle des Hauptbahnhof Bochum. Bitte bei der Anmeldung angeben, wenn Sie Bahn und Bus nehmen werden. Bitte Fahrkarte eigenständig kaufen. Wer will, kann persönlich anfahren und auch Fahrgemeinschaften bilden. Wir empfehlen den Parkplatz vor dem Behrenshaus.

Dr. Hartmut Schröter ist Pfarrer i. R., Promotion in Philosophie zum Frühwerk Nietzsches, Schwerpunkt Kunstphilosophie, Studienleiter im Ev. Studienwerk Villigst, Pfarrer in der Melanchthongemeinde Bochum, von 2005-2008 Leiter der Evangelischen Stadtakademie Bochum.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf 20 Personen. Die Teilnahmegebühren sind inkl. Eintritte, Führungen, Mittagessen und Getränk.
Fahrtkosten sind nicht enthalten.
Eine Anmeldung ist erforderlich per Email office@stadtakademie.de oder unter Tel. 0234 962904 661.

Leitung /
Referent_in

Verantwortlicher Mitarbeiter / Verantwortliche Mitarbeiterin
Frau Dr. Anja Nicole Stuckenberger

Kursleitung
Frau Dr. Anja Nicole Stuckenberger

Referent / Referentin
Herr Pfarrer i. R. Dr. Hartmut Schröter

Weitere Infos /
Downloads

Veranstaltungsart:
Einzelveranstaltung

Zielgruppe/n:
Allgemein an Weiterbildung Interessierte

Sachbereich/e:
Gesellschaft und Politik

Datum
5. September 2020
09:00 - 17:30

Veranstalter
Ev. Erwachsenenbildung KK Bochum
Telefon 0234/962904662

Preis
€ 37,00

Angebot teilen:bei Facebookper E-Mail
Veranstaltungsort
Exkursion