Deutschlands größtes evangelisches Erwachsenenbildungswerk mit zahlreichen Angeboten heißt Sie herzlich willkommen!

Fortbildung zum / zur Interkulturellen Trainer*in
Zertifikatskurs in drei Modulen

 

Inhalte der
Veranstaltung

Unsere plurale Gesellschaft lebt davon, dass viele unterschiedliche Menschen solidarisch miteinander leben und arbeiten. Das ist nicht immer einfach und erfordert neue Fähigkeiten auf allen Seiten.

In der zertifizierten "Fortbildung zum / zur Interkulturellen Trainer*in" erwerben die Teilnehmenden Kompetenzen und fachliches Wissen, um eigenständig interkulturelle Trainings konzipieren und durchführen zu können.

Vermittelt werden Kenntnisse der interkulturellen Kommunikation, verschiedene theoretische Kulturmodelle / Kulturerfassungsansätze und deren Anwendung, Grundlagen der interkulturellen Didaktik sowie Phasen Interkultureller Öffnung von Organisationen. Interkulturelles Konfliktmanagement sowie Skills für Trainer*innen mit Blick auf Teamentwicklung und Gruppenleitung ergänzen die Fortbildung.

Gearbeitet wird mit einem breiten Spektrum unterschiedlicher Methoden. Der Transfer in die eigene Praxis der Teilnehmenden ist stets Bestandteil des Kurses. Um das Zertifikat "Interkulturelle/r Trainer*in" zu erlangen, muss ein eigenes Praxisprojekt entwickelt, dokumentiert, in der Lerngruppe präsentiert und evaluiert werden. Die Bereitschaft zur Selbstreflexion und Teilnahme an den Übungen werden vorausgesetzt.

Die Teilnehmenden erhalten unterstützend Zugang zu einem E-Learning-Modul mit Materialien und der Möglichkeit zur Kommunikation.

Die Fortbildung umfasst ca. 100 UST an 10 Kurstagen.

Modul 1 (4 Tage)
Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz

- Einführung in theoretische Ansätze interkultureller Trainings
- Reflexion kultureller Prägungen in der eigenen Biografie
- Darstellung und Diskussion zentraler Kulturmodelle und Kulturerfassungsansätze
- Bearbeitung von Kernthemen Interkultureller Kompetenztrainings:
Stereotype und Vorurteile
Konflikte und Umgang mit Konflikten
Soziale Ungleichheit und Macht
Interkulturelle Kommunikation
Diskriminierungskategorien und -mechanismen
Religionskompetenz
- Anleitung für den Praxistransfer

Modul 2 (4 Tage)
Gestaltung von interkulturellen Trainingseinheiten und Interkulturelle Öffnung (IKÖ) gestalten

- Einführung Intersektionalität
- Diversity-Management und interkulturelle Öffnung: Strategien, Rahmenbedingungen und Bausteine
- Interkulturelle Teams
- Entwicklungsstadien in Gruppen / Gruppendynamik
- Durchführung einer Zielgruppen- und Lernzielanalyse
- Haltung als Trainer*in
- Ziele, Zielgruppen und Formate interkultureller Trainings
- Durchführung und Reflexion klassischer Trainingsformate
- Grobdesign eines eigenen interkulturellen Trainingskonzeptes

Modul 3 (2 Tage)
Selbstmanagement + Präsentation und Reflexion der entwickelten Praxismodelle

- Selbstmanagement, Stressbewältigung und Selbstfürsorge als Trainer*in
- Stärken-/ Schwächenanalyse als Interkulturelle/r Trainer*in
- Präsentation der entwickelten Projekte, Feedback und Evaluierung
- Möglichkeiten der Netzwerkbildung, Planung von Anschlussaktivitäten
- Zertifikatsübergabe

Die Teilnehmendenzahl ist auf 16 Personen begrenzt.

Leitung:
Dr. Sandhya Küsters (Religionswissenschaftlerin und Interkulturelle Trainerin),
Elisa Naemi Messerschmidt (Trainerin und Coach für interkulturelle Kompetenz, Projekt-& New Work Managerin),
Angela Siebold (Supervisorin, Trainerin und Coach für interkulturelle Kompetenz)

Fordern Sie unseren Sonderflyer an.

Modul 1 (ohne ÜN)
Di 17.05.2022 - Fr 20.05.2022
jeweils 09.00 - ca. 17.00 Uhr

Modul 2 (ohne ÜN, der Di und Mi online via Zoom)
Di 06.09.2022 - Fr 09.09.2022
jeweils 09.00 - ca. 17.00 Uhr

Modul 3 (mit 1 ÜN)
Mo 24.10.2022, 10.00 - 18.00 Uhr
Di 25.10.2022, 09.00 - ca. 14.30 Uhr

Haus Landeskirchlicher Dienste (Modul 1+2)
Olpe 35
44135 Dortmund

Tagungsstätte Soest
Ev. Frauenhilfe in Westfalen e.V. (Modul 3)
Feldmühlenweg 15
59494 Soest

1400,00 € (Kursgebühr)
165,00 € (ÜN/Verpfl.)
830,00 € (Kursgebühr für Studierende/Auszubildende inkl. ÜN/Verpfl.)

Ratenzahlung möglich

Ansprechpartnerinnen:
Saida Aderras
Annegret Petersen
0231 5409-15
annegret.petersen@ebwwest.de

Leitung /
Referent_in

Verantwortlicher Mitarbeiter / Verantwortliche Mitarbeiterin
Frau Saida Aderras

Kursleitung
Frau Saida Aderras

Referent / Referentin

Frau Dr. Sandhya Küsters

Weitere Infos /
Downloads

Veranstaltungsart:
Internatsveranstaltung, 2-7 Tage

Zielgruppe/n:
Allgemein an Weiterbildung Interessierte

Sachbereich/e:
Religion und Lebensgestaltung

Download:

Datum
17.-20. Mai 2022
09:00 - 17:00

Veranstalter
Geschäfts- und Studienstelle Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V.
Telefon 0231/540910

Preis
€ 1.565,00

Angebot teilen:bei Facebookper E-Mail
Veranstaltungsort
Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35
44135 Dortmund