Deutschlands größtes evangelisches Erwachsenenbildungswerk mit zahlreichen Angeboten heißt Sie herzlich willkommen!

Unbekannte Welten hautnah erleben:
Eine Studien- und Wanderreise nach Litauen und Lettland
(12.07.2022 - 22.07.2022)

 

Inhalte der
Veranstaltung

Die baltischen Länder sind auch nach ihrem Beitritt zur EU wenig bekannt. Dabei haben Lettland und Litauen viel mehr zu bieten als verblassten Sowjetcharme: Sanfte Seen, unbebaute Hügellandschaften, schier endlose Ostseestrände. Dazu attraktive Städte wie Riga mit seinen über 800 Jugendstilbauten, Vilnius (beide UNESCO-Welterbe), und Klaipeda nahe der großen Sanddünen auf der Kurischen Nehrung, wo einst Thomas Mann Urlaub machte.

Wir erkunden das Land in sechs Wanderungen, erleben in den Nationalparks noch intakte Ökosysteme, genießen die regionale Küche und die Gastfreundschaft der Balten.

Darüber hinaus interessiert uns die Geschichte des Baltikums. Als die Deutschen 1941 in Litauen einmarschierten, lebten dort noch 220.000 Juden, die bis 1945 fast alle deportiert und ermordet wurden. Wir besuchen das Rigaer Ghetto-Museum und sprechen mit Einheimischen über die Zeit nach dem Ende der sowjetischen Herrschaft. 1989 sangen sich die Baltischen Staaten mit einer über 600km langen Menschenkette "in eine neue Zeit". 1990 erklärten sie ihre Unabhängigkeit und traten 2004 der EU bei.

Wir reisen mit einem klimatisierten Reisebus mit einer deutschsprachigen Reisebegleitung. 2x übernachten wir in den Nationalparks in etwas einfacheren Unterkünften (WC auf dem Gang).

Die Reise ist nicht geeignet für gehbehinderte Menschen.

Bitte fordern Sie unseren ausführlichen Sonderprospekt an.

Programm
1. Tag: Flug und Ankunft in Riga (Flug: 18:25 - 21:30 Uhr), ÜN vor Ort

2. Tag: Führung durch das mittelalterliche Zentrum (UNESCO-Welterbe), das 800 Jahre Stadtgeschichte lebendig werden lässt. Erholung in der "Black Magic Bar". Aufbruch in den Gauja Nationalpark (größter und ältester Nationalpark Lettlands), den wir auf einer Wanderung (ca. 2 h) erkunden: duftende Nadelwälder, archäologische Fundplätze, üppige Natur, mittelalterliche Burgen. ÜN im gemütlichen Gutshaus in Marciena.

3. Tag: Fahrt nach Litauen in den Nationalpark Aukstaitija, dort Wanderung (ca. 3 h) durch das litauische Bergland. Wir genießen die Ruhe des Parks mit alten Kulturlandschaften, Bauernhäusern und Höfen. ÜN auf zwei Ferienhöfen inmitten der idyllischen Stille im Aukstaitija Nationalpark.

4. Tag: Weiterfahrt zur litauischen Hauptstadt Vilnius. Spaziergang durch die historische Altstadt (UNESCO-Welterbe) mit ihren mittelalterlichen Gassen, Hinterhöfen und einer Vielzahl barocker Kirchen. Besuch des Künstlerviertels Uzupis. Begegnung mit einem Musiker im M.K. Ciurlionis Haus (ältestes und größtes Kunstmuseum Litauens). Ciurlionis war der bekannteste und wichtigste Komponist und Maler Litauens. Konzert mit einem litauischen Musiker. 2x ÜN in Vilnius.

5. Tag: Ausflug Kernave & Duksta-Tal (ca. 80 km). Erkundung der kulturhistorisch einzigartigen Region um Kernave im Neris-Tal (UNESCO-Welterbe). Die Wehrhügel der fünf Burganlagen zeugen noch heute von der einstigen Bedeutung Kernaves, der ersten Hauptstadt Litauens im frühen Mittelalter. Blick auf die Windungen der Neris und ihrer Ufer. Wanderung (3h) im nahe gelegenen Regionalpark Neris.

6. Tag: Weiterfahrt nach Trakai, Besichtigung der Wasserburg. Die Burganlage liegt malerisch eingebettet in eine Seenlandschaft. Heute bildet die kleine Stadt Trakai das Zentrum eines Nationalparks, wo wir zwei Stunden wandern und uns an den Düften des Waldes erfreuen! Abfahrt nach Kaunas (zweitgrößte Stadt Litauens), Besichtigung der Altstadt und ihrer Highlights. ÜN vor Ort.

7. Tag: Fahrt zum Schloss Panemune, das eingebettet in wundervolle Natur an einer der ältesten Handelswege Litauens liegt. Kurze Wanderung. Weiterfahrt zur Vogelwarte und Beringungsstation "Windenburger Eck" mit Besichtigung. Das Tagesziel ist heute Klaipeda (ehemals Memel) mit der liebevoll restaurierten Altstadt. An der Mündung des Kurischen Haffs gelegen - auch "Tor zur Welt" genannt - gilt Klaipeda als Wirtschaftsader Litauens. Zwei ÜN in Klaipeda.

8. Tag: Ausflug Kurische Nehrung, "Sahara der Ostsee". Gespräch mit Vertretern der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde von Klaipeda im Simon-Dach-Haus. Memelland war die Zitadelle des Glaubens der Protestanten. Viele protestantische Gebetshäuser wurden während des Zweiten Weltkriegs und danach in der Sowjetzeit vernichtet. Ausflug auf die Kurische Nehrung - einer der faszinierendsten Landstriche Europas und UNESCO-Weltnaturerbe: Wanderdünen, urige Fischerdörfer, duftende Kiefernwälder und ein schier endloser Sandstrand. Zentrum ist die pittoreske ehemalige Künstlerkolonie Nida. Sie besticht mit bunten Katen, gemütlichen Restaurants und einladenden Cafes. Mehrstündige Wanderung zu den größten Sanddünen Europas.

9. Tag: Am Strand von Klaipeda unternehmen wir heute eine Tour (90 Min) unter dem Motto "Geheimnisse des Bernsteinfischens". Ein erfahrener Bernsteinfänger führt uns ein in die Besonderheiten des Sammelns von Bernstein. Rückfahrt nach Riga über den größten Badeort des Landes Palanga und den Wallfahrtsort "Berg der Kreuze" mit einer ganz besonderen spirituellen Athmosphäre. Zwei ÜN in Riga.

10. Tag: Besuch des Rigaer Ghetto-Museums in der sogenannten Moskauer Vorstadt. Kleine Holzhäuser mit alternden, jedoch immer noch eleganten Holzschnitzereien, gepflasterte Straßen und eine einmalige Atmosphäre: So sind die Viertel, in denen früher russische Händler und Juden wohnten. Besuch der Gedenkwand, auf der die Namen von mehr als 95 000 lettischer Juden verewigt sind - alle fielen dem lettischen Holocaust zum Opfer. Im Museum ist auch die Bedeutung der Juden für Bildung und Kultur in der Vorkriegszeit dargestellt. Nachmittags Boots-fahrt auf den Kanälen der Altstadt und dem Fluss Daugava. Abschiedsabendessen in einem schönen Stadtrestaurant.

11. Tag: Freizeit bis zur Abfahrt zum Flughafen ca. 14.15 Uhr. (Flug: 16:25 - 17:40 Uhr).

Di 12.07.2022 - Fr 22.07.2022
Direktflug mit Air Baltic
Düsseldorf - Riga - Düsseldorf

1595,00 € (ÜN/DZ/HP)
275,00 € (EZ-Zuschlag)
(inkl. 15,00 € CO²-Kompensation)

Ansprechpartnerinnen:
Antje Rösener
Annegret Petersen
0231 5409-15

annegret.petersen@ebwwest.de

Leitung /
Referent_in

Verantwortlicher Mitarbeiter / Verantwortliche Mitarbeiterin
Antje Rösener

Kursleitung
Antje Rösener

Referent / Referentin
Antje Rösener

Weitere Infos /
Downloads

Veranstaltungsart:
Studienreise mit Übernachtung

Zielgruppe/n:
Allgemein an Weiterbildung Interessierte

Sachbereich/e:
Gesellschaft und Politik

Datum
12.-22. Juli 2022
18:00 - 18:00

Veranstalter
Geschäfts- und Studienstelle Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V.
Telefon 0231/540910

Preis
€ 1.870,00

Angebot teilen:bei Facebookper E-Mail
Veranstaltungsort
verschiedene Orte