Deutschlands größtes evangelisches Erwachsenenbildungswerk mit zahlreichen Angeboten heißt Sie herzlich willkommen!

Berufspädagogische Weiterbildung im Bereich der Praxisanleitung in den Pflegeberufen (Block 2)

Beruf und Pädagogik

Inhalte der
Veranstaltung

"Aufgabe der Praxisanleitung ist es, die Auszubildenden schrittweise an die Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann heranzuführen, zum Führen des Ausbildungsnachweises nach § 3 Abs. 5 anzuhalten und die Verbindung mit der Pflegeschule zu halten" (PflAPrV § 4 Abs. 1 Satz 2).
"Die Befähigung zur Praxisanleiterin oder zum Praxisanleiter ist durch eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 300 Stunden und kontinuierliche, insbesondere berufspädagogische Fortbildung im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich gegenüber der zuständigen Behörde nachzuweisen." (§ 4 Abs. 3 Satz 1 der PflAPrV)

Teilnehmen können examinierte Fachpflegekräfte mit mindestens zwei Jahren Berufserfahrung: Krankenschwester und Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpflegerin und Krankenpfleger, Kinderkrankenschwester, Kinderkrankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und Kinderkrankenpfleger, Altenpflegerin und Altenpfleger, Operationstechnische Assistentin und Assistent / Anästhesietechnische Assistentin und Assistent, Notfallsanitäterin und Notfallsanitäter, Hebamme und Entbindungspfleger

Ziel:
Anleitende verfügen neben der pädagogischen Kompetenz, über eine hohe pflegerische Expertise. Die Anleitung muss dabei den aktuellen Stand der Ergebnisse aus den Bezugswissenschaften (Pflegewissenschaft) beachten.

Während der Weiterbildung werden das Basiswissen und die Grundlagen der Praxisanleitung vermittelt. Es setzt beim Teilnehmenden an und geht von dessen eigenem Lernen und Verständnis vom Lernen aus. Andere am Lernprozess Beteiligte (Auszubildende, Weiterbildungsteilnehmende, Mitarbeiter) werden nur dann zielgerichtet angeleitet, wenn der Anleitende neben der pädagogischen Kompetenz über eine hohe pflegerische Expertise verfügt. Anleitung muss dabei den aktuellen Stand der Ergebnisse aus den Bezugswissenschaften (hier vor allem der Pflegewissenschaft) beachten. Durch Berücksichtigung des Qualitätsmanagements werden Lehr-Lernprozesse einer kontinuierlichen Reflexion unterzogen. Die Theoriestunden des Lehrgangs unterteilen sich in Präsenzunterrichte, selbstgesteuerte Lernphasen und projektbezogenes Arbeiten. Teile des Präsenzunterrichtes können kursübergreifend angeboten werden.

Inhalte der Qualifizierungsmaßnahme sind:
- Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen
- Berufliches Selbstverständnis entwickeln
- Individuelles Lernen ermöglichen und den Anleitungsprozess durchführen
- Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens
- Praktische Anleitung vorbereiten, durchführen und evaluieren
- Durch Berücksichtigung des Qualitätsmanagements werden Lehr-Lernprozesse einer kontinuierlichen Reflexion unterzogen.

Leitung: Bogdan Labanski, Dipl.-Pädagoge, Dipl.-Gerontologe

Schulungszeiten: Montag - Donnerstag 8:00 - 15:00 Uhr, Freitag 8:00 - 1315 Uhr

Schriftliche und mündliche Prüfung: 02 .- 03.06.2022
Die Teilnehmenden erhalten zum Abschluss ein Zertifikat

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Anmeldung
Für angemeldete Teilnehmende der Berufspädagogoschen Weiterbildung, keine weitere Anmeldung möglich

Schriftlich per Post, E-Mail oder Fax ist Ihre Anmeldung verbindlich und verpflichtet umgehend zur Zahlung. Ist der Kurs ausgebucht oder findet er nicht statt, erhalten Sie eine Benachrichtigung und eine Rückerstattung.
Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie unter www.frauenhilfe-bildung.de finden.

Information bei Sandra Straub, Tel. 02921 371-291, Mo. - Fr. 8:00 - 13:00 Uhr

Kosten
1650,00 € inkl. Unterrichtsmaterial. Die Teilnahmegebühr bezieht sich auf die gesamte Weiterbildung.
Die Seminargebühr überweisen Sie bitte nach Erhalt unserer Rechnung.
Kost & Logis in der Tagungsstätte Soest sind zubuchbar und vor Ort bar oder per EC-Karte zu bezahlen.

Stornierung
Sollten Sie verhindert sein, melden Sie sich bitte rechtzeitig schriftlich ab. Bei kurzfristigen Absagen werden Ausfallgebühren erhoben: 14 bis zu 9 Tage vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Ausfallgebühr 50 % der angegebenen Kosten, 8 bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn 75 %, bei Abmeldung am Veranstaltungstag 100 %.

Leitung /
Referent_in

Verantwortlicher Mitarbeiter / Verantwortliche Mitarbeiterin
Herr Bogdan Labanski

Kursleitung
Herr Bogdan Labanski

Referent / Referentin
Demmig, Dr. J.; Franz, W.; Klutky, Dr. N., Monses, J.

Weitere Infos /
Downloads

Veranstaltungsart:
Zertifikatskurs

Zielgruppe/n:
Bestimmte Berufsgruppen (z.B. ErzieherInnen)

Sachbereich/e:
Beruf und Pädagogik

Datum
25.-29. Oktober 2021
08:00 - 13:15

Veranstalter
Ev. Frauenhilfe in Westfalen e.V.
Telefon 02921/3710

Preis
€ 1.650,00

Angebot teilen:bei Facebookper E-Mail
Veranstaltungsort
Bildungs-Institut für Pflegeberufe
Feldmühlenweg 23
59494 Soest