Deutschlands größtes evangelisches Erwachsenenbildungswerk mit zahlreichen Angeboten heißt Sie herzlich Willkommen!

Gute Bildung im Offenen Ganztag ist (k)eine Glückssache

Bild zur News "Gute Bildung im Offenen Ganztag ist (k)eine Glückssache"

Sie geben ihr Bestes Tag für Tag, in jeder Schule. Sie erhalten von Eltern und Kindern Lob und Anerkennung, in jeder Stadt. Sie begleiten tausende Kinder im Offenen Ganztag in NRW. Aber es ist Glücksache …

… ob die Mitarbeitenden von ihrer Arbeit leben können oder nicht. Es ist Glücksache, ob ausreichende und gute Räume für die Kinder zu Verfügung stehen, in denen man sie guten Gewissen einen ganzen Tag lang aufgehoben lassen möchte. Es ist Glücksache, ob anregende Projekte und Ausflüge finanziert werden. Es ist Glücksache, ob Mitarbeitende Zeit für Vorbereitung, Fort- und Weiterbildung haben.

Das Glück hängt vom Reichtum oder Armut der Kommune ab. Frei nach dem Prinzip „Wer hat, dem wird gegeben“ erhalten Kinder, Eltern und Mitarbeitende in Kommunen mit geringer Finanzkraft erhebliche schlechtere Rahmenbedingungen für gute Bildung, als in reichen Kommunen. Gesellschaftlich ist es fatal, denn in armen Kommunen leben auch überproportional viele arme Kinder. Aber gerade hier ist die beste Bildung gerade gut genug. Attraktive Räume, gut qualifiziertes Personal, Zeit für individuelle Förderung, anregende und vielfältige Lernumgebungen sind wichtig um die Chancengerechtigkeit zu gewährleisten. Kein Kind, keine Familie darf auf Grund der Herkunft von der öffentlichen Versorgung her benachteiligt oder schlechter gestellt sein. Im Offenen Ganztag ist dieses aber so.

Deshalb gibt es eine groß angelegte Kampagne der Wohlfahrtsverbände, der Kirchen und der Diakonie. Das Land NRW soll endlich in die Pflicht genommen werden gleichwertige und ausreichend gute Rahmenbedingungen für jedes Kind, jeden Mitarbeitenden, in jeder Stadt und in jeder Schule zu garantieren.

Hintergrundinformationen zu Kampagne erhalten Sie in den in den unten aufgeführten Dokumenten. Fortbildungsangebote für den Offenen Ganztag finden Sie in den Regionalstellen und im Jahresprogramm des Werkes.