Deutschlands größtes evangelisches Erwachsenenbildungswerk mit zahlreichen Angeboten heißt Sie herzlich Willkommen!

Stellenausschreibung: Referent*in für politische Jugendbildung

Bild zur News "Stellenausschreibung: Referent*in für politische Jugendbildung"

Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) als viertgrößte Landeskirche innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland mit über 2 Mio. Mitgliedern sucht für das Institut für Kirche und Gesellschaft zum 1. Februar 2019 eine*n wissenschaftliche*n Referent*in für politische Jugendbildung mit dem Schwerpunkt „Demokratie stärken“.

Die Stelle dient vor dem Hintergrund christlicher und demokratischer Werteorientierung der Förderung des gesellschaftlichen Engagements von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der Ermutigung zur politischen Teilhabe sowie der Vertretung eigener und gemeinsamer Interessen insbesondere im Blick auf die großen generationsübergreifenden Herausforderungen.

Die Stelle umfasst folgende Aufgabenbereiche:

  • konzeptionelle Weiterentwicklung und Ausbau der politischen Jugendbildungsarbeit im Institut Entwicklung, Durchführung und Evaluation von innovativen Bildungsangeboten, Projekten, Aktionen und Kampagnen für Jugendliche und junge Erwachsene aus unterschiedlichen sozialen Milieus für ein gewaltfreies und demokratisches Miteinander
  • thematische und projektbezogene Zusammenarbeit und Vernetzung mit Multiplikator/innen aus dem Bereich außerschulischer Bildungsarbeit, der Jugend- und Gesellschaftspolitik und zivilgesellschaftlicher Initiativen und Organisationen
  • Kontaktpflege zu Parteien, Ministerien, Verbänden sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Analyse, Reflexion und Beteiligung an aktuellen Diskursen zur Demokratieförderung und Extremismusprävention

Wir erwarten:

  • einen sozial- bzw. geisteswissenschaftlichen Hochschulabschluss (M.A.)
  • pädagogisch-didaktische Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit für Jugendliche und junge Erwachsene
  • Offenheit für aktuelle relevante gesellschaftspolitische Themen und Interesse an Debatten der Jugendpolitik
  • wissenschaftliche Kenntnisse der Grundlagen politischer Jugendbildung sowie der aktuellen Diskurse zur Demokratieförderung und Extremismusprävention
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Freude an eigenverantwortlichem Arbeiten und die Bereitschaft, diese in ein interdisziplinäres Team einzubringen
  • Kompetenzen zum Aufbau und zur Pflege von Netzwerken und Projekten
  • Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche und Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit theologisch/ethischen Fragen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet und flexiblen Arbeitszeiten

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, kann aber entfristet werden.

Weitere Details und die komplette Stellenschreibung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bis zum 15. November 2018 in einer Datei an personalbereich@lka.ekvw.de oder postalisch an:

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt, Herrn Rolf Otremba, Altstädter Kirchplatz 5, 33602 Bielefeld.

Nähere Auskünfte erteilt Pfarrer Klaus Breyer, Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft, Tel. 02304/755-300, www.kircheundgesellschaft.de.